Iset's Ural Rex: Das Tagebuch meiner Katzen, Seite 8
 


Tagebuch

 

 

Die Ural-Rex-Zucht in Deutschland
Tagebuch der ersten Ural-Rex-Katzen in Deutschland. Kontaktaufnahme, Import, Flug, Ankunft, Entwicklung der Katzen, Beobachtungen und Zuchtbeginn.


Die letzten Einträge

 

  14.03.2013


Hiermit möchte ich das Tagebuch schließen. Leser haben in diesen Aufzeichnungen erfahren können, wie wir mit der neuen Zucht in Deutschland begannen. Wir mussten so manche Schwierigkeit meistern und haben Tiefen und viele Höhen erlebt. Letztere haben uns ermutigt diese nicht einfache Zuchtarbeit fortzuführen. Das Ergebnis sind gute Erfolge mit Ehrungen und anderweitigen Anerkennungen. Unsere Katzen finden Zuspruch bei Showrichtern und Besuchern. Das ist Lohn genug für bisherige Mühe. Aber diese Arbeit ist noch nicht abgeschlossen. Bitte nehmen Sie am weiteren Geschehen teil, indem Sie unsere Internetpräsenzen besuchen.
 



 

Erfreuliches! Mein E-Wurf wurde geboren 19.11.2012


Am 19. November 2012 wurden wiederum drei Kater geboren. Ein Variant und zwei Rexchen. Endrej, Evan (Evanuschka) und Edik (Editchka).



 


 

Ein schwarzer Tag. Bogdana ist unerwartet verstorben. 30.07. 2012


Mit ganz ganz viel Schmerz im Herzen möchten wir verkünden, dass unsere heißgeliebte Bogdana ganz plötzlich an einen Schlaganfall verstorben ist. Bei uns entstand eine große Lücke. Wir werden unsere Prinzessin nie vergessen.

Der letzte Schnappschuß . Nicht besonders schön, aber ein Andenken.



Sie schenkte uns im Mai 2012 noch einen schönen Wurf mit drei Söhne.

 

 


 

Die drei Söhnchen entwickeln sich hervorragend. Juli 2012


Hier schaut selbst. Sind sie nicht prächtig, die drei Söhne von Bogdana und Amur? Und es war für jeden etwas dabei. Langhaar, Kurzhaar, "Normalhaar". :-)

Darian ist halblanghaarig,



Dimitri ist kurzhaarig und


Dimka, der Ural-Rex-Variant, normalhaarig.

 

 


 

Mein D-Wurf 11.05.2012


Bogdana und Amur wurden am Freitag den 11. Mai 2012 Eltern. Geboren wurden drei Katerchen. Zwei Rex und ein Hybride und alle sind schwarz-weiß.
Die Ural-Rex-Jungs heißen Supurr Darian und Supurr Dimitrii. Den Hybriden nannte ich Supurr Dimka. Beide Rexe lassen sich gut unterscheiden, denn sie haben eine unterschiedliche Fellqualität und -farbe. Dimitri's Grundfarbe wirkt dunkelgrau (nicht blau!) und Darian ist Lackschwarz. Ein russischer Züchter belehrte mich, dass sich das Grau im Verlauf der Zeit dunkler färben würde. Das sei ein häufiges Phänomen bei schwarzen Ural-Rex-Katzen.


Links befindet sich mit etwas mehr Weiß der kleine Dimitri. In der Mitte und etwas darunter liegt Darian und rechts oben kopfüber mit weißem Bart schläft der Hybride Dimka.
 

 


 

Ich bin schon groß 22.04.2012


Cherny Caspar mit 2 Monaten



 

 


 




© 04. Juni 2015 17:33
All Rights Reserved
 Besuchertrends Statistik