Iset's Ural Rex: Das Tagebuch meiner Katzen
 


Tagebuch

 

 

Die Ural-Rex-Zucht in Deutschland
Tagebuch der ersten Ural-Rex-Katzen in Deutschland. Kontaktaufnahme, Import, Flug, Ankunft, Entwicklung der Katzen, Beobachtungen und Zuchtbeginn.

 

Aurelia hat das Haus verlassen 13.10.2009


Nun hat auch Aurelia, als letzte der vier Kätzchen das Haus verlassen. Alle vier haben ganz tolle zweibeinige "Dosenöffner" gefunden und dürfen außerdem ihr wertvolles Erbgut an ihre Nachfolger weitergeben.

Aurelia im neuen Zuhause

 


 

Ausstellung in Dresden 06.09.2009
 

Bei Katzenfreunde Lausitz & Niederlausitz e.V. bekam Dori ihr zweites CACIB mit einen sehr guten Richterbericht. Richter war Frau Lahl.
 

 


 

Im neuen Heim 31.05.2009
Wie ich eben erfahren habe, vermisst uns Atlas nicht sonderlich. Er fühlt sich rundum wohl und hat zwei tolle Abessinierfreunde gefunden.
So ein liebes Zuhause wünschte ich mir für all meine Tiere.


 

 


 

Das erste Kätzchen zieht aus 30.05.2009


Heute war für mich als Züchter ein trauriger, aber auch gleichzeitig ein schöner Tag.
Der kleine Atlas-Titanis ist ausgezogen. Er lebt bei ganz lieben Zuchtfreunden, die unsere Fam. noch früher (von den Abessinier-Zuchtzeiten) kennt. Dort darf er sich wahrlich sehr wohl fühlen und bekommt neue vierbeinige Spielkameraden.
Hier ein letzter Schnappschuß "Geschwisterliebe" oder "Bitte lächeln".

Aurelia mit Atlas

 


 

Die achte Woche 27.04.2009


Wir sind vier tolle süße Racker, fressen gut, zwei von uns haben die Tausend-Gramm-Grenze überschritten. Die prophylaktische Wurmkur war ekelig und nun sollen die Impfungen folgen. Welch "Freude" im jungen Leben!!!!
 


Aurora

Aurelia
Alisa

 


 

Die vierte Woche der Kätzchen  

Wir erobern die Welt. Vornweg die kleinste aber lebhafteste, Aurelia. Das kleine Katzenklo erreichen wir fast immer. Aber fressen wollen wir noch nicht. An Muttis Milchbar ist es viiiiel schöner.
22.03.2009: Wir sind heute vier Wochen, also genau einen Monat und wiegen alle ca. 500 Gramm. Also richtige knuffige Racker.

 


 

Die dritte Woche der Kätzchen  


Der erste Tag beginnt mit homöopathischer Impfung (Tablettengabe). Siehe
Abgabe. Das gefällt den Kleinen weniger.
Sie "raufen" schon etwas und die Katzenmutti beteiligt sich erfreut mit Mauz-Kommentare daran. Ihre eigene Übermüdigkeit versucht sie in Grenzen zu halten.

15.03.2009. Die Sonntagskinder sind heute drei Wochen alt und möchten nach mehrfachen Versuchen die Welt erobern. Kletterversuche am Wurfkorb die nicht immer glücken. Aber ab und an gelingt der Auf- und Abstieg dennoch.
Sie wiegen alle über 400 Gramm.


Alisa
Atlas
Aurelia
Aurora

 


 

Die zweite Woche der Kätzchen  


2.3.09: Alisa hat ihre Augen geöffnet.
3.3.09: Alisa's Nabelschnur ist abgefallen.
5.3.09: Atlas und Aurora haben die Augen geöffnet. Beide begrüßten uns am Abend bereits auf dem Rand des Wurfkorbes.

6.3.09: Aurelia öffnete als letzte die Augen.
Alle wiegen ca. 300 Gramm.
Wir Zweibeiner werden als Zuschauer am Korb bewusst wahrgenommen.  
Erste gegenseitige Spiel- und Neckversuche gehören zum Tagesprogramm dieser Frühentwickler.




 


 

Die erste Woche der Kätzchen  


Es sind drei der vertrockneten Nabelschnüre abgefallen.
Nach 7 Tagen, also genau einer Woche, betrug das durchschnittliche Körpergewicht ca. 200 Gramm und "Alisa" öffnet langsam die Augen.




 


 

Erster Wurf 22.02.2009


Hurra!
Am 22.02.2009 wurden meine ersten Hybridchen geboren. Zur Geburt waren alle wohlauf und ich hoffe sie wachsen und gedeihen gut.

Das erste Foto, das erste Baby, der einzige Kater.
Atlas-Titanis; Farbe: red-smoke white.



 

Es folgten wunschgemäß drei gesunde Mädchen und alle mit Silber. Welch Freude!
Aurelia, Alisa und Aurora.

 


 

In Erwartung 21.01.2009

Die Paarung war erfolgreich, wie Ihr seht.
Gegen Ende Februar erwarte ich meine ersten Hybriden.


 


 

Hochzeit 19.12.2008


Hochzeit zwischen Dora und Bahrain.
Nun heißt es abwarten und hoffen.


 

 


 

Ein neuer Bräutigam Bahrain 20.10.2008



Ganz in unserer Nähe hat sich ein neuer "williger" Kater gefunden. Heute haben wir ihn besichtig und waren angenehm überrascht. Charakter und Aussehen nimmt sich nicht viel von "Gin Tonic".
"Bahrain" ist auch kein Riese von Wuchs. Selbst der Typ passt super zur URX und auch der Charakter stimmt wieder.

Nun heißt es nochmals warten. Warten auf die Rolligkeit von Dora.
 

 


 

Traurig 15.10.2008

Wie bereits vermutet, es kam nicht zur eigentlichen Hochzeit. Leider hatte Gin wirklich nicht gedeckt. Aber einen 2. Versuch lassen wir 2009 nicht aus. Dann reist Dora nach Bayern zum Kater. Zu gern möchten wir auch von ihm Nachwuchs haben.
 

 


 

Besuch bei Kati, Cattery vom Gut Mannewitz 03.10.2008

Heute besuchten wir Kati, bzw. die Ural-Rex und die kleinen neuen Kätzchen in Pirna.

Diese ersten kleinen URX-Hybridchen herumtollen zu sehen, war ein schönes Erlebnis.
Ich wählte mir eines dieser Wollknäuel aus. Ein Schwarz-Weißes, eine Spielfreundin für Dora. Im nächsten Jahr soll die kleine "Kinuli" die Ural-Rex-Zucht bereichern.



Kinuli vom Gut Mannewitz
 

 


 

Dora möchte Hochzeit feiern 21.09.2008

Endlich, Dora ist rollig. Ich holte "Gin-Tonic", ihren Bräutigam.



Dieser Deckkater besitzt einen phantastischen Charakter. Er fühlt sich bei uns sofort wohl. Kein Knurren, kein Fauchen. Jedoch scheint er sich weniger für Dora zu interessieren. Eher etwas mehr für die Vögel, die er vom Fenster aus im Hof beobachten kann.  Jedoch wird Dora von ihm geputzt und beschnuppert. Seine Braut zieht hingegen eine Schau ab. Auf Schritt und Tritt verfolgt sie Gin im fast kriechendem Gang.

Ob sie sich heimlich in den Nachtstunden paaren? Wir lassen uns gern überraschen.

 



© 04. Juni 2015 17:32
All Rights Reserved
 Besuchertrends Statistik